MEDIATION

AUSBILDUNG ZUM / ZUR MEDIATOR/IN  - BILDUNG IHRER EIGENEN PERÖNLICHKEIT UND
IHRER BERUFLICHEN ENTWICKLUNG:
AUSBILDUNG FÜR MEDIATION

Schwerpunktausbildung für:

WIRTSCHAFTMEDIATION
MEDIATION IM MEDIZINBEREICH
UMWELTMEDIATION
FAMILIENMEDIATION

nach Anfrage möglich.

Registriert beim Bundesministerium für Justiz (in Österreich)

BMJ - A604.02/0003.III5/2007

Mediationsausbildung
gemäß Zivilrechts-Mediations-Ausbildungsverordnung

Bei Absolvierung der Ausbildung ist eine Eintragung als sogenannter „eingetragener Mediator“ bei der vom BMJ in Österreich geführten Mediatorenliste möglich.
Die Absolvierung der Ausbildung gewährleistet die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung „eingetragener Mediator/Mediatorin“, falls eine Eintragung beim BMJ in Österreich beantragt wird und erfolgt.

Ziele einer Mediationsausbildung

Im Rahmen eines Mediationsverfahrens versucht ein den Parteien gegenüber neutraler, ohne Vorurteile und Bewertungen agierender „Mediator/in“ systematisch mit den anerkannten Methoden der Mediationsausbildung die Kommunikation zwischen den Parteien zu fördern, mit dem Ziel, eine von den Parteien selbst erarbeitete und selbst verantwortete Lösung zu ermöglichen.

Die Mediation ist daher ein Verfahren der außergerichtlichen Streitbelegung und erfreut sich auch in Deutschland und Österreich einer immer größer werdenden Beliebtheit als eine kostenminimierende Alternative zu ordentlichen Gerichtsverfahren oder auch mitunter recht kostspieligen Schiedsgerichtsverfahren.

An die Stelle der autoritativen Entscheidung eines außenstehenden Dritten ( z.B. Richter oder Schiedsrichter) schaffen die Medianden ihre eigene Basis für ein harmonisches und eigenverantwortliches Miteinander für die Zukunft.

Eine gelungene Mediation ersetzt Konflikt durch Konsens.

Ziel des vorliegenden Lehrganges „Mediation“ ist die bestmögliche Vorbereitung auf die Berufspraxis als „eingetragene/r Mediator/in“ und damit einhergehend eine umfassende, fundierte und interdisziplinäre Ausbildung nach der österreichischen Zivil-Mediations-AusbildungsVO.

Aktuelle Ausbildungskurse - Mediation 8. Lehrgang

1. Modul - 11./12.11.2016
Grundzüge und Entwicklung
der Mediation (12 E)
Verfahrensablauf (6 E)
Kommunikaton (I) (2 E)

2. Modul - 2./3.12.2016
Kommunikation (II) (20 E)

3. Modul -13./14.01.2017 Kommunikation (III) (5 E)
Ethische Fragen in der Mediation; Selbstbild und Menschenbild in
der Mediation (15 E)

4. Modul - 17./18.02.2017
Methoden und Phasen der
Mediation (20 E)

5. Modul - 10./11.03.2017
Mediationsverfahren
(Praxisseminar) (20 E)

6. Modul - 21./22.04.2017
Konflikte und ihre Dynamik (einschI. Moderation unter besonderer Berück-sichtigung von Konflikten) (15 + 5 E)

7. Modul - 12./13.5.2017
Grundzüge ökonomischer
Zusammenhange (20 E)
8. Modul- 9./10.06.2017
Persönlichkeitstheorien
Grundlagen der Gruppen-
psychologie, psychosoziale Interventionsformen
sowie Genderthematik (20 E)

9. Modul- 14./15.07.2017
Gestaltungen und Anwendungs-
bereiche (Einzel-,Co- oder Teammediation, Großgruppen-
mediation, Familien-, Wirtschafts-
und interkulturelle Mediation) (20 E)

10. Modul- 11./12.08.2017
rechtliche Zusammenhange I

(u.a. Wirtschaftsrecht) (20 E)

11. Modul- 15./16.09.2017
rechtliche Zusammenhange 1I

(u.a. Familienrecht) (20 E)

12. Modul- 29./30.09.2017
Mediation mit Großgruppen

- u.a. Bauwesen
(Praxisseminar) (20 E)

13. Modul- 13./14.10.2017
Einzel- und
Gruppenselbsterfahrung,
Supervision I (20 E)
14. Modul-10./11.11.2017
Einzel- und
Gruppenselbsterfahrung,
Supervision 11 (20 E)

15. Modul - 8./9.12.2017
Wirtschafts- und Umweltmediation
(Praxisseminar) (20 E)

16. Modul- 15./16.12.2017
begleitende Teilnahme an der Praxissupervision im Bereich der Mediation (I)
(20 E)

17. Modul- 19./20.01.2018
begleitende Teilnahme an der Praxissupervision im Bereich der Mediation (II (3E)

Fallarbeit (17 E)

Die Module werden zum Teil von
den ständigen Vortragenden
abgehalten, zum Teil werden
anerkannte Experten aus
Wissenschaft und Praxis die
jeweiligen Themen behandeln.

Hinweis

Die Modulbauweise des Kurses ermöglicht auch den Einstieg zu jedem neuen Semesterbeginn.

Kosten

€ 1.980,00 pro Semester (zzgl. 20 % USt.)
Kursdauer:
3 Semester

Kurszeiten

3 Semester (17 Module à 20 Einheiten)
Freitag von 15:00 – ca. 21:00 Uhr
Samstag von 09:00 – ca. 21:00 Uhr

Wissenschaftliche Koordination und Didaktik

Univ.- Prof. Dr.Dr.Dr. Dieter G. Kindel, Rechtsanwalt, eingetragener Mediator

Ständige Vortragende

Dr. Brigitte Bösenkopf
Psychologin, eingetragene Mediatorin
Sirma Saglam
Allgemein beeidete und zertifizierte Dolmetscherin, eingetragene Mediatorin
Ministerialrat i.R. (BMUKK) Prof. Mag. Gottfried Tauchner
Eingetragener Mediator

Ort

1010 Wien, Rosenbursenstraße 4
1170 Wien, Dornbacherstraße 62

Anmeldung

ra-dieter.kindel@aon.at
Fax: 01/512 30 76 30